Kohlemuseum

Ort/Event: Kassel/documenta fifteen

Typologie: Pavillon

Fläche: 16 qm

Status: gebaut 2022

Material: Kohlebriketts, Stahl, Bambus

In Kooperation mit: Barbara Ettinger-Brinckmann, BDA Hessen/Gruppe Kassel, ruangrupa/Kuratoren der documenta fifteen

Der Reflecting Point Kohlemuseum für die documenta fifteen ist ein Ort der Begegnung und der Reflexion. Aus einem schwarzen Block wird symbolisch die Form der grünen Karlswiese des benachbarten Landschaftsparks Karlsaue herausgestanzt. Kohlebriketts und Bambuspflanzen definieren das Gebäude und sind gleichzeitig Hauptausstellungselemente des kleinen Museums. Die Kernbotschaft: „Kohle jetzt ins Museum und nicht erst in Jahr 2038. Nutzen wir die regenerative Kraft der Erde und der Pflanzen.“

Fotografen:
© Laurian Ghinitoiu
© Christoph Hesse Architekten