Voices

Ort/Event: Kassel/documenta fifteen

Typologie: Pavillon

Fläche: 32 qm

Status: gebaut 2022

Materialität: Texil und Holz

In Zusammenarbeit mit: Schüler*innen, Student*innen und Bürger*innen aus Kassel, Winterberg, Medebach, Versmold, Berlin, Meschede, Korbach und New Haven

 

VOICES ist eine kollektive Installation im Rahmen der documenta fifteen gegen jegliche Form von Hass und Diskriminierung. Alle Menschen sind zum Mitmachen eingeladen, um ein Zeichen für Toleranz, Vielfalt und Verbundenheit zu setzen. Die Außenhülle besteht aus hunderten von T-Shirts mit den Statements der VOICES, als Stimmen des Widerstands, der Liebe und der Hoffnung.

Im Inneren formt sich ein großer, dunkler Keil aus vielen kleinen Holzkeilen, welche die unzähligen Hassbotschaften symbolisieren, die täglich verbreitet werden, um Menschen zu spalten. Aus vielen kleinen Keilen kann sich eine gefährliche „Übermacht“ zusammenfügen. Dieser Gefahr treten wir entschieden und solidarisch entgegen. Die diagonalen Streben des Widerstands verhindern das Herabfallen des Keils. Im hinteren Teil der Installation befindet sich ein offener Raum der Kommunikation und Freundschaft, aus dem ein Teil des spaltenden Keils bereits entfernt wurde.